Supervision


Für Teams und Einzelpersonen

  • die ihre Stärken hervorheben und Schwierigkeiten bearbeiten. 
  • die Entwicklung und Veränderung anstreben. 
  • die Dialogfähigkeit herstellen wollen. 
  • die alte Spielregeln und Verhaltensweisen hinterfragen. 
  • die Hintergründe reflektieren. 
  • die aus eigenen Erfahrungen lernen möchten. 
  • die neues Wissen und Aspekte in die Arbeit integrieren. 
  • die sich der eigenen Wirkung bewusst werden und 
  • die ihre persönliche und fachliche Sicherheit vergrößern wollen.

Der Gestalt-Ansatz

 

Der Gestalt Ansatz unterstützt die TeilnehmerInnen darin im Kontakt mit den eigenen Bedürfnissen in einen konstruktiven Dialog zu gehen. Er dient einer Balance zwischen dem persönlichen Verhalten und Wünschen im Zusammenspiel mit den Anforderungen des beruflichen Feldes. Die Bewusstmachung eigener Stärken und Schwächen und deren Nutzen für das gesamte Team fördert prozessorientierte Arbeit, die geprägt ist von Kreativität und Lebendigkeit. Sie dient der Weiterentwicklung beruflicher Kompetenzen und der Qualitätssicherung.

 

Wie wir Gestalt-Supervision verstehen!

 

Gestaltsupervision will nicht analysieren, sondern integrieren. Das Entdecken und Erfinden eigener Wege und Lösungen wird angeregt. Menschen werden darin bestärkt, Kontakt zu ihren jeweiligen Fähigkeiten und Ressourcen aufzunehmen, um so den vielen Herausforderungen des beruflichen und privaten Lebens mit Interesse zu begegnen. Auf dieser Basis werden Erfahrungsprozesse angeregt, die Kompetenz und Lebensfreude für Beruf und Alltag unterstützen, jenseits von Ideologien und überkommenen Überzeugungen.

 

Die Gestaltarbeit ist eine kreative Methode, Prozesse zu begleiten und zu hinterfragen. Die Einbeziehung prozessorientierter Körperarbeit eignet sich besonders für Menschen in medizinischen Arbeitsfeldern.

 

Das Erstgespräch ist kostenfrei